vorladen
legende
Legende
zurück
zurück

  • Zeitreise: Raisdorf von 1949 bis heute!

Raisdorfer Mühle

Raisdofer MühleDie Gründung der Raisdorfer Mühle geht auf das Jahr 1900 zurück und ist seither im Familienbesitz (Schmidt Mühle). 1905 wurde zum Mühlengebäude (Bildhintergrund) an der Straße ein Wohnhaus errichtet mit einem Kolonialwarenladen (später Edeka) in der linken Hälfte, der heute nicht mehr existiert. Die Bäckereien in Raisdorf und Kiel wurden mit Getreide beliefert und mit Kohle für die Backöfen. Aus dem Kohlehandel wurde ein Handel mit Heizöl und eigenem Tankwagen. Nachdem die benachbarte VW-Werkstatt Rüdiger Kremer die Arbeit einstellte, wurden diese Räumlichkeiten und das Wohnhaus übernommen und Platz geschaffen für einen großen Verkaufsraum mit Artikeln rund um die Pferdehaltung, Futtermittel, Landbedarf und Getreide.

Restaurant und Hotel Rosenheim

Rosenheim

Im heutigen Saal des Hotels Rosenheim befand sich damals das Kino. Im Vorprogramm gab es "Fox' Tönende Wochenschau", dann Diawerbung und einen Naturfilm (meistens schön aber nervig), bis der eigentliche Film anfing. Im Jahre 1949 lief übrigens in den Kinos "Im Zeichen des Zorro".

 

Nachfolgend sehen Sie einige Original-Werbedias, die in den Lichtspielen Rosenheim 1959, bzw. 1961 gezeigt wurden.

Kinowerbung
Kinowerbung
Kinowerbung
Kinowerbung
Kinowerbung
Kinowerbung
Kinowerbung
Kinowerbung
Kinowerbung
Kinowerbung
Kinowerbung


Bartsch - Stellmacherei und Wagenbau

Stellmacherei

Orientierung: Im Hintergrund des Bildes sehen Sie einen Fußgänger auf der Preetzer Chaussee / Ecke Rönner Weg (Früher Hauptstraße Kiel Preetz - heute Bahnhofstraße). Der Fotograf stand vor einem Bahnübergang auf einem Feldweg, der an der Räucherkate (Standesamt) vorbei über die Bahnlinie zum Hasenberg führte.

Rechts vor der Kate liegt die Stellmacherei in der Hinrich Bartsch, Geselle und Nachfolger von Lepthien, noch in den 50er Jahren Wagenräder baute. Die Werkstatt hatte eine aus Lehm gestampften Fußboden, vor den Fenstern zur Straße stand die lange Werkbank und links in der Mitte des Raumes eine große Bandsäge. In dem kleinen Schuppen vor der Räucherkate von Frau Lepthien wurde Holz gelagert.

« zurücknächste Seite »

 Impressum   Kontakt   Cookies 
^